Alle sind sauber, sicher und ökologisch bewirtschaftet. Alle besitzen die blaue Flagge, locken mit weißem oder goldenem Sand. Die polnische Ostsee lockt jĂ€hrlich unzĂ€hlige Einheimische und Touristen an die StrĂ€nde und das aus gutem Grund: der Urlaub in Polen ist verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig gĂŒnstig und die StrĂ€nde mĂŒssen sich nicht vor denen in SĂŒdeuropa verstecken. Entdecken Sie unsere TOP 10 der schönsten StrĂ€nde in Polen.

Platz 10: Mielno (Großmöllen)

Strand von Mielno

Die Landschaft des Meeres und des Jamunder Sees, ausgedehnte Waldgebiete und attraktive Touristenpfade sowie gute Verkehrsanbindungen an den Rest des Landes – die Liste der Argumente fĂŒr die Wahl von Mielno als Urlaubsziel war schon immer groß. Vor wenigen Jahren wurde der Strand von Mielno ausgezeichnet. Kategorisch sauber, absolut sicher und im Einklang mit der Natur – ein solcher Strandurlaub in Mielno wird durch das internationale Blue Flag Zertifikat garantiert.

Dazu kommen eine Reihe von Restaurants, Wassersportschulen und WasserausrĂŒstungsverleih und eine entspannte AtmosphĂ€re. Trotz der geringen Breite – nur etwa 25 Meter – ist der zweieinhalb Kilometer lange Strand nicht zu stark besucht. Dies ermöglicht friedliche SpaziergĂ€nge entlang der Promenade, oder die Beobachtung von Möwen und Seeschwalben, die gerne auf den aus der Ostsee herausragenden hölzernen Wellenbrechern sitzen.

Platz 9: WƂadysƂawowo (Großendorf)

Strand von wWadyslawowo

Wenn wir nach einem Vergleich auf europĂ€ischer Ebene suchen wĂŒrden, mĂŒsste WƂadysƂawo ein polnisches Ibiza sein. Restaurants, Bars, Diskotheken und Nachtclubs – in der Ferienzeit schlĂ€ft „WƂadek“ nicht ein, sondern erholt sich tagsĂŒber. Er schlĂ€ft nicht und regeneriert seine KrĂ€fte wĂ€hrend des Tages am Strand. Ein 3 km langer und 55 m breiter Sandstreifen trennt das geschĂ€ftige Stadtzentrum nur wenige Minuten vom Meer. Es ist durch mehrere EingĂ€nge eines fĂŒr die polnische KĂŒste charakteristischen Designs zugĂ€nglich – sie verlaufen zwischen NadelwĂ€ldern und durch SanddĂŒnen.

Die entwickelte touristische Infrastruktur ermöglicht nicht nur den bequemen Zugang zu stationĂ€ren Toiletten und UmkleiderĂ€umen, sondern auch einen Schluck kĂŒhles GetrĂ€nk in einer der zahlreichen Strandbars. Der Abstieg ins Wasser ist sanft, und die Sicherheit der badenden Besucher wird von einem Team von Rettungsschwimmern bewacht. Aber Achtung: Der Strand von Großendorf ist einer der meistbesuchten in Polen. Das kann in der Hochsaison schon einmal zu Platzmangel fĂŒhren.

Platz 8: DarƂówko (RĂŒgenwaldermĂŒnde)

Strand von Darlowko

Das Seebad RĂŒgenwaldermĂŒnde ist ein Stadtteil des bekannten Ortes RĂŒgenwalde. Hier wird zwar keine Wurst hergestellt, aber die StrĂ€nde von DarƂówko laden zahlreiche Touristen zum Entspannen ein. Zwei StrĂ€nde? Ja, denn die MĂŒndung der Wipper teilt den Ort, weshalb es einen Ost- und einen Weststrand gibt. Die Westseite ist geprĂ€gt von FreirĂ€umen und einem aktiven Lebensstil. Hier fĂŒhlen sich Segler und Wasserski-Sportler am wohlsten.

Der Oststrand wiederum wird Familien mit Kindern und alle Liebhaber der KĂŒsten-Entspannung bei Sonnenschein begeistern. Das Gebiet ist windgeschĂŒtzt und aufgrund der vorhandenen Wellenbrecher gibt es hier eine charakteristische „Lagune“, in der das Wasser noch einige Grad wĂ€rmer ist als einige Kilometer entfernt. Und wenn das Wetter einmal schlecht ist, können Sie in den Indoor-Aquapark mit echtem Meerwasser flĂŒchten. Daher wird es viele Möglichkeiten zum Schwimmen geben.

Platz 7: GdaƄsk (Danzig)

Strand von Danzig

Eine der schönsten AltstĂ€dte in Osteuropa, eine faszinierende Geschichte, die auf fast jedem Schritt prĂ€sent ist, und bis zu 6 mit der Blauen Flagge ausgezeichnete StadtbĂ€der – das gibt es nirgendwo anders in Polen. Unter den BadestrĂ€nden in Danzig finden wir sowohl beliebte und belagerte (Stogi, Brzezno), als auch ruhige StrĂ€nde, die alle Liebhaber des engen Kontaktes mit der Natur zufrieden stellen werden. Es ist kaum zu glauben, dass so stimmungsvolle Orte wie Sobieszewo oder Orle nur wenige Busminuten von einer modernen europĂ€ischen Metropole entfernt sind, wo es zu jeder Tages- und Nachtzeit etwas zu erleben gibt. Und das sind nicht die einzigen StrĂ€nde! Und wir dĂŒrfen nicht vergessen, dass Danzig bisher die einzige KĂŒstenstadt ist, die von anderen Teilen des Landes aus ĂŒber eine Autobahn schnell und einfach zu erreichen ist.

Platz 6: KoƂobrzeg (Kolberg)

Strand von Kolberg

Der grĂ¶ĂŸte Ostseebad ist bekannt fĂŒr seine SandstrĂ€nde und viele andere Attraktionen, die auch bei schlechtem Wetter keine Langeweile aufkommen lassen. Viele neue Investitionen haben dazu gefĂŒhrt, dass die Stadt nach mehreren Jahren stĂ€ndiger Reparaturen und Schwierigkeiten nun eine Zeit des wahren Wohlstands erlebt, und der mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strand ist nicht nur sauber, sondern auch gut organisiert. Der malerischste Teil befindet sich auf der Westseite der MĂŒndung des Flusses Parsęta (Persante), Richtung Grzybowo. Und wenn Sie genug von Wasser, Sonne und Sand haben, können Sie die reizvolle Altstadt besuchen, ins Kino gehen oder sich auf ein Fahrrad setzen und auf einem der zahlreichen Radwege eine Fahrt unternehmen. Tipp: östlich von Kolberg finden Sie das kleine Örtchen Ustronie Morskie. Außerhalb der Saison haben Sie hier nahezu einen wunderschönen Privatstrand.

Platz 5: Międzyzdroje (Misdroy)

Strand von Misdroy

Polnisches Malibu? Polnisches Monte Carlo? Egal, wie wir den beliebten Ferienort auf der Insel Wolin bezeichnen, wir können hier eine wirklich besondere AtmosphĂ€re erwarten. Und die Bedeutung dieses Ortes zeigt sich am besten daran, dass es in der Saison siebenmal mehr GĂ€ste als Einwohner gibt. In Misdroy finden das ganze Jahr ĂŒber Veranstaltungen, zum Beispiel das bekannte EuropĂ€ische Starfestival statt. Apropos Stars: Schauen Sie sich auch unbedingt die Starpromenade mit ihrem polnischen „Walk Of Fame“ an. Ebenso beeindruckend ist die schöne Aussicht auf die nahegelegenen Klippen, von denen die höchste auf dem polnischen KĂŒstenberg GosaƄ liegt. In Misdroy ist fĂŒr jeden etwas dabei, auch fĂŒr Naturliebhaber. Auf diese warten Waldwege und geheimnisvolle Reize des Nationalparks Wolin.

Platz 4: Ustka (StolpmĂŒnde)

Strand von StolpmĂŒmde

Der Strand in StolpmĂŒnde, der durch einen Hafenkanal in zwei Teile geteilt ist, wird jeden zufrieden stellen. Liebhabern des touristischen Trubels, lebhaften Kneipen und unzĂ€hligen Kinderattraktionen steht der östliche Teil zur VerfĂŒgung. Im Westen hingegen können die Ruhesuchenden die wilden DĂŒnenlandschaften friedlich durchziehen. Der Sand ist angenehm und zart, und außerdem gibt es jedes Jahr mehr und mehr Sand. Polnische StrĂ€nde sind dafĂŒr berĂŒhmt. Die Stadtverwaltung setzt ein ehrgeiziges Programm um, bei dem der Strand mit Hilfe von Material aus dem Boden des Hafenkanals erweitert wird. In der Nebensaison wird StolpmĂŒnde zu einem echten Mekka fĂŒr Bernsteinsucher. Anscheinend findet man hier die schönsten Exemplare der Gegend, weshalb hier die polnischen Meisterschaften im AusspĂŒlen des „Goldes der Ostsee“ stattfinden.

Platz 3: Sopot (Zoppot) und die Dreistadt

Strand von Sopot

Bereits die englische Zeitung „The Sun“ berichtete ĂŒber den Charme von Dreistadt (Tri-City), spĂ€ter schloss sich auch ein Journalist von „The Guardian“ an, welcher von der KĂŒstenagglomeration begeistert war. „Sonne, Meer und Sand – der Geschmack der polnischen KĂŒste“ ist aber nicht nur ein verlockender Titel aus dem Tagebuch, sondern auch ein Vorbote der Erlebnisse, die auf diejenigen warten, die sich entscheiden zu bleiben. Polnische StrĂ€nde, einschließlich Sopot, haben viele begeisterte Fans – und jedes Jahr werden sie immer beliebter.

Der kleinste und beeindruckendste Teil der Dreistadt ist ein wahrhaft europĂ€ischer Ferienort. Und der Sandstreifen am Meer ist nur eines der Elemente des Puzzles, das bei Besuchern aus aller Welt einen großen Eindruck hinterlĂ€sst. Hier spielen internationale Stars auf dem Gdynia Open’er Festival, Veranstaltungen am Strand oder auf dem „monciak“ dauern bis zum Morgengrauen, und der lĂ€ngste Holzpier Europas lockt mit ungewöhnlichen Ausblicken. Wenn wir stilvolle Architektur, zahlreiche ausgezeichnete Restaurants und die NĂ€he zum Tri-City-Landschaftspark hinzufĂŒgen, haben wir einen Ort, den wir vor Augen, den wir besuchen mĂŒssen.

Platz 2: Trzęsacz (Hoff an der Ostsee)

Strand von Rewal

Die Gemeinde Rewal ist nicht nur fĂŒr ihre zahlreichen Touristenattraktionen bekannt, wie zum Beispiel den Walpark, wo man den 35 m langen Blauwal oder die Sea Narrow Gauge Railway bewundern kann, sondern auch fĂŒr ihre schönen StrĂ€nde, von denen einige mit dem Zertifikat der Blauen Flagge ausgezeichnet wurden. Unter ihnen verdient der Strand in Trzęsacz besondere Aufmerksamkeit.

Sandig, 2 km lang und 40 m breit, verdankt er seinen einzigartigen Charme der Klippe, unter der er sich befindet und die die Höhe eines 5-stöckigen GebĂ€udes erreicht. Der romantische Charakter des Hanges wird durch die Ruinen einer Kirche aus dem 14. Jahrhundert vermittelt. Diese traumhafte Landschaft sorgt dafĂŒr, dass jedes Jahr mehr und mehr interessierte Badeurlauber hierherkommen.

Platz 1: ƚwinoujƛcie (SwinemĂŒnde)

Strand von SwinemĂŒnde

Über 200 m – das ist die breiteste Stelle des Strandes in SwinemĂŒnde. Es ist eine Breite, die mit der Höhe des Warschauer Wolkenkratzers Spire, des Breslauer Sky Towers oder sogar des höchsten GebĂ€udes Polens – des Palastes fĂŒr Kultur und Wissenschaft – vergleichbar ist, wenn auch ohne die Spitze. Außerdem ist sie fast 10 km lang und verbindet zwei Inseln (Wolin und Uznam). Aber nicht nur die GrĂ¶ĂŸe des goldenen Sandstreifens im Schatten des berĂŒhmten Leuchtturms MĂŒhlenbake beeindruckt. Es ist auch der einzige Strand an der polnischen KĂŒste, der 11 Jahre in Folge das Zertifikat der Blauen Flagge erhielt. Es ist auch sehr sicher, mit einem sanften und flachen Abstieg ins Wasser, das – wie die meteorologischen Statistiken bestĂ€tigen – die höchste Temperatur des Landes hat. Bei gutem Wind sogar 23-25 Grad.

Es ist auch ein beliebtes Gebiet fĂŒr Investitionen von „Big Fish“-Unternehmen am Meer – hier entstand der grĂ¶ĂŸte Hotel- und Apartmentkomplex an der KĂŒste – der Baltic Park Molo. Die prĂ€chtigen, 13-stöckigen GebĂ€ude mit Dachschwimmbad, Aquapark, Einkaufszentrum und der Pier am Strand von SwinemĂŒnde sind nicht nur eine der grĂ¶ĂŸten touristischen Investitionen in Polen, sondern auch eine Garantie fĂŒr Erholung auf 5-Sterne-Niveau.

Hinterlassen Sie eine Antwort